Die Farbe aus dem All - Kapitel 1
Confused Scientist from The colour out of Space
15.November 2015

"The Colour ou of Space" - Eine multimediale Bildershow in fünf Teilen"TheColourouofSpace"-EinemultimedialeBildershowinfünfTeilen

Nach einem Jahr intensiver Arbeit ist seit dem 5.November das 1. Kapitel meiner fünfteiligen Adaption von H.P. Lovecrafts Erzählung “The Colour out of Space“ online.

 

Sollte es bei den allerersten Zeichnungen noch ein düsteres textloses Bilderbuch für Erwachsene werden (alle Verlage rufen: Hurra!), hat es sich im Laufe der Jahre zu einer multimedialen Comic Picture Drone Show metamorphiert.  Das Ergebnis ist frei im Internet zu betrachten.

 

Alle notwendigen Informationen und die Picture-Show selbst gibt es hier (u.a.) hier zu sehen:

die-farbe-aus-dem-all.de (deutsch)

the-colour-out-of-space.com (englisch)

 

Bis zum 4. Januar 2016 sammeln wir auf Indiegogo Geld für die kommenden Kapitel:

indiegogo.com/projects/lovecraft-picture-show-the-colour-out-of-space

 

Und hier die passenden Social-Media-Links:

Facebook

Instagram

Tumblr

Bandcamp

Maulbeerblatt mit Hummel-Illustration
Hummel mit Pollen-Blas-Sauger CX13
14.Mai 2015

Eine Hummel macht einen FrühlingEineHummelmachteinenFrühling

Farbenfrohes Blüten-Cover für die Frühlingsausgabe des lokalen Maulbeerblatt-Magazins. Das Cover bezieht sich auf den berühmten Pollen-Unfall von 1927.

 

Mehr Informationen dazu, umrandet von Making-of-Bildern, gibt es hier:
ahartung.tumblr.com

Comic-Ausschnitt the great eXcape von aha und fourbaux
Comic-Ausschnitt the great eXcape von aha und fourbaux
6.Mai 2015

COMIC: the great eXcapeCOMIC:thegreateXcape

Mein geschätzter Kollege, der geheimnisvolle fourbaux und meine Wenigkeit, haben im gegenseitigen Wechselspiel eine opulente  Abenteuergeschichte für die neue Ausgabe der Comic-Anthologie Jazam erschaffen.

 

“The great Excape“ (so der Titel des zehnseitigen Comic-Epos) ist nichts Geringeres als DER legitime Nachfolger von Robert Stevensons “Schatzinsel“. Es gibt Schatzinseln, Monster, Gender-Hexen und eine zünftige Meuterei.

 

Zu kaufen gibt es das neue Jazam hier:
jazam.de


Weiter Bilder und Einblicke in die Geschichte gibt es hier:
ahartung.tumblr.com

13.März 2014

BECKER VIDEO "VERLANGEN"BECKERVIDEO"VERLANGEN"

Die Video-Trilogie des Berliner Singer Songwriters BECKER ist vollendet!

 

Sie trägt den Namen “Becker und der Wolf“. Der letzte Song heißt "Verlangen" und ebenso der dazugehörige Film.

 

In ihm geht es um darum, wie das so ist, wenn man sich schon sehr lange kennt und das Verlangen … nun ja … nicht mehr ganz so frisch ist, wie am ersten Tag. Manchmal ist es dann gut, wenn man eine reich gedeckte Tafel voller Lebensmittel neben sich hat.

 

Zu sehen gibt es den Film “Verlangen“ hier:
www.becker-musik.com

10. Januar 2014

DOKUMENTATION "JUNGE PÄCHTER"DOKUMENTATION"JUNGEPÄCHTER"

Im Projekt Junge Pächter können Jugendliche leer stehende Ladenlokale in Berlin für einen begrenzten Zeitraum bespielen und nutzen. Es gibt keine inhaltliche oder strukturelle Vorgabe. Einzig bei behördlichen Schwierigkeiten oder wenn das finanzielle Koordination aus dem Ruder laufen sollte, steht ein Berater beiseite.

 

Für das Projektjahr 2013 hat die Schriftstellerin Antonia Isabelle Weisz, zusammen mit mir, das Projekt dokumentarisch begleitet. Wir haben beobachtet, geschrieben und gezeichnet. Heraus gekommen ist ein “Junger Pächter“ Erlebnisbericht, der die Eigenarten und die, durch das Projekt gestellten, sozialen Fragen auf unterhaltsame Art untersucht und erfahrbar macht.

 

Als Kurzversion gibt es den Bericht auch als schickes Poster zum an die Wand hängen.

 

Die Buchbroschüre kann man sich hier downloaden oder direkt in der Schlesische 27 bestellen.

 

Weiter Infos und Bilder gibt es hier.

 

31. August 2013

SIEBDRUCK POSTERSIEBDRUCKPOSTER

Wer sich für eines der beiden Motive interessiert, bitte einfach eine Mail schreiben an: aha©ahartung.de

 

Daten:
2farbiger A2 Siebdruck auf 300 g Karton. Die Papiergröße beträgt 70 x 50 cm. Es exisiteren mehrere reizvolle Farbvariationen (u.a. gelb, grün, grau)

23.August 2013

2. BERLIN GRAPHIC DAYS & MEHR2.BERLINGRAPHICDAYS&MEHR

Am 24./25. August finden im Berliner Freizeitheim Miezekatze Holzig die 2. Berlin Graphic Days statt. Ich habe wieder einen eigenen Stand und u.a. zwei Siebdruck-neue Poster im Gepäck. Los gehen tut es jeweils bereits gegen 13 Uhr und geht dann bis 21 Uhr. Der Eintritt kostet 3 €.

 

Zu diesem Anlass erschien im Berlin-Magazin “Greatest Berlin“ ein Interview. Mit mir. Gefragt wurden so interessante Sachen, ob man vom Comiczeichnen leben kann. Die Antworten sind alle gezeichnet. Das “Berlin Greatest“ gibt es in Berlin kostenlos an zahlreichen geheimen Auslegestellen.

Wer es nicht schafft vorbei zu kommen oder es nicht bis zum Stand schafft und trotzdem ein Poster möchte, bitte über e-mail Kontakt auf nehmen.

 

2st Berlin Graphic Days auf FB
Kater Holzig
Greatest Berlin

21.März 2013

KURZFILM ZUR NEUEN SINGLE VON BECKERKURZFILMZURNEUENSINGLEVONBECKER

Vor 2 Tagen erschien die Debüt-Single “Every Day“ des Berliner Singer-Songwriter BECKER.

 

Damit die Single sich nicht so alleine fühlt, haben wir ein passendes Video dazu produziert. Es ist ein Roadmovie... irgendwie:

 

BECKER hat die Schnauze voll… vom Winter und von den Widrigkeiten des Alltags sowieso. Also beschließt er kurzerhand abzuhauen und seinen Wolf nimmt er gleich mit!

 

Zu sehen gibt es das alles hier:
www.becker-musik.com

14.Februar 2013

JETZT NEU: aha T-ShirtsJETZTNEU:ahaT-Shirts

Bis zum Frühling scheint es sich zwar noch etwas zu ziehen. Aber voller Stolz verkünde ich schon jetzt, dass ab sofort die erste Kollektion von aha-T-Shirts erhältlich ist.
Nun ja… Kollektion: Es sind insgesamt drei.

Die Motive sind inspiriert von Figuren aus den letzten uncelsally*s Comicseiten. Der freundliche Teufel und der freiheitsliebende, sich durch nichts aufhaltende Wal. Es lebe die Technik! Es lebe die Freiheit! Das dritte Shirt ist eine Hommage an meinen langjährigen Sponsor. (Sie haben mich gezwungen dieses Shirt zu machen – Vertrag ist Vertrag, haben sie gesagt.)

 

Gedruckt auf Shirts der Marke B&C 145 (Grammatur) von den besten Siebdruckern der Stadt (und die brauchte es auch für die filigranen Motive).

Die Shirts feierten ihre Premiere auf den 1.Berlin Graphic Days und sind ab sofort bei Cottoncontrol.com erhältlich.

Link:
cottoncontrol.com

19.Januar 2013

1st Berlin Graphic Days1stBerlinGraphicDays

Am 25/26 Jan nehme ich an den 1st Berlin Graphic Days teil.

 

Die  Eventcompany (?) Berlin Pieces hat 25 Künstler/Illustratoren/Siebdrucker/whatever eingeladen an 2 Tagen live ihre Arbeiten im Berliner Club Kater Holzig zu präsentieren.

 

Ich nutze den Anlass, um ein paar neue T-Shirts zu produzieren (zum Beispiel den entspannten roten Gesellen rechts nebenan), welche dann dort  vor Ort erstmalig erhältlich sind. Außerdem werde ich ein paar exklusive Drucke von Illustrationen aus der letzten im Gepäck haben. Vorbei kommen lohnt sich also.

 

Der Eintritt ist frei. Los geht es an beiden Tagen um 16 Uhr und soll dann bis in die Nacht gehen (vermutlich dann nicht mehr mit Eintritt frei).

 

Kommt vorbei!
Vielleicht wird es lustig.
Vielleicht wird es interessant

 

1st Berlin Graphic Days auf FB
Berlin Pieces
Kater Holzig

5.Dezember 2012

Neue Illustrationen - überallNeueIllustrationen-überall

Kurz vor Jahres Ende (Weltuntergang) sind noch zahlreiche Illustrationen entstanden.

 

Zum Beispiel für das neue Stück “Hanna im Glück“ der Puppenspielerin Sylvia Barth. Außerdem ziert das Cover des Köpenicker Lokalblattes “Maulbeerblatt“ eine weihnachtliche Illustration  (Weihnachten ist ja bald… wäre bald, wenn nun nicht doch noch kurz vorher die Welt untergehen würde… Allerdings müsste man dann auch keine Webseite mehr aktualisieren… so kurz vorher).

 

Auch die Online-Vertretung des Hamburger Wochenblatts “Der Spiegel“ kann es sich nicht verkneifen einen Comic-Adventskalender zum Thema “Weihnachten & Apokalypse“ zu präsentieren. Jeden Tag erscheint  ein Comic/Cartoon/etc. . Hinter eines dieser Tagestürchen wird auch ein Beitrag von mir erscheinen. Welcher Tag das sein wird, weiß ich jedoch nicht. (Hoffentlich vor dem 22.Dezember.)

 

Und hier die passenden Links:
Diverse Illustrationen
Hanna im Glück
Comic-Adventskalender auf Spiegel-Online

1.August 2013

Tante Renate in MünchenTanteRenateinMünchen

Vom 3. – 14.August wird die Farbversion der Comicgeschichte “Tante Renate“ in der Mohr-Villa Freimann in München, im Rahmen einer Comicausstellung zum Thema Helden/Antihelden zu sehen sein. Die Ursprungsversion entstand für die 20.Ausgabe des Berliner Comicmagazin.

 

Eröffnung ist am 3.August ab 17 Uhr. Sonstige Öffnungszeiten sind Mo – Fr von 11 – 16 Uhr. Sowie nach Anfrage.

 

Link: mohr-villa.de

Cover Epidermophytie 17 (von Felix Pestemer)
Cover Epidermophytie 17 (von Felix Pestemer)
Ausschnitt aus der zwöfseitigen Geschichte H.L.Sinnjäger
Ausschnitt aus der zwöfseitigen Geschichte H.L.Sinnjäger
Backcover Epidermophytie
Backcover Epidermophytie
10.Juli 2012

Neue Ausgabe des Comicmagazins Epidermophytie mit neuer GeschichteNeueAusgabedesComicmagazinsEpidermophytiemitneuerGeschichte

Im Juni diesen Jahres (wir schreiben 2012) ist eine neue Ausgabe des Comicmagazins Epidermophytie erschienen, dessen  Herausgeber und Organisator zu sein, ich die unzweifelhafte Ehre habe. Anlass war der von uns veranstaltete Wettkampf der Comicmagazine – der Comic-Clash. 20 Comic-Magazine traten in einem gnadenlosen Wettkampf gegeneinander an.

Epidermophytie landete in der Gesamtwertung auf dem fünften Platz. Das rechts abgebildete Cover  der neuen Ausgabe stammt nicht von mir, sondern vom geschätzten Felix Pestemer , mit dem ich kurz zuvor ein Interview für den Berliner Tagesspiegel führte.  Das Heft  enthält jedoch eine neue zwölfseitige Geschichte mit dem Titel “H.L. Sinnjäger“ (Thema des Comic-Clash und damit auch des Heftes war: Der Sinn des Lebens)  Außerdem bin ich für das Backcover verantwortlich.

 

Erhältlich ist das Heft hier:
www.epidermophytie.de

Weitere Links:
www.comic-clash.de
www.puttbill.com

10.März 2012

Gespräch mit Felix Pestemer für den Berliner TagesspiegelGesprächmitFelixPestemerfürdenBerlinerTagesspiegel

Für den Berliner Tagesspiegel sprach ich mit Felix Pestemer über sein gerade erschienendes Comic Buch "Der Staub der Ahnen". Herausgekommen ist ein Gespräch Leben und Sterben und Mexiko.

 

Den Artikel gibt es hier zu lesen:
www.tagesspiegel.de

Teufel
Alien
Teufel
Hammerhai
Alien
Hammerhai
18.Februar 2012

Halbmasken zu Selberbasteln für Halloween.deHalbmaskenzuSelberbastelnfürHalloween.de

Kaum ist Weihnachten vorbei ist bereits schon wieder Karneval (in manchen Gebieten zu mindestens) und kurz danach bereits wieder Halloween. Da findet man nicht immer die Zeit sich ein passendes Kostüm (wie sie zu solchen Anlässen meist gefordert werden) zu besorgen.

Damit ist jetzt Schluß. Als attraktives Notfall-Set gibt es nun sechs formschönen Halbmasken (in den Farebn: Teufel, irrer Clown, Hafenbraut, Hammerhai, Affe und Alien) zum ausdrucken und auschneiden. Nochmal kurz rüber schminken und fertig!

Zu finden ab jetzt auf Halloween.de

6.Januar 2012

COVER FÜR DIE NEUE SLACKERS-CDCOVERFÜRDIENEUESLACKERS-CD

Die New Yorker Band The Slackers sind die beste Ska-Band der Welt. Wenn sie nicht gerade auf Tour sind, nehmen sie manchmal Platten auf. Die neuste erscheint am 27.Januar und hört auf den Namen “The Radio“. Der Titel spielt darauf an, dass auf dem Album ausschließlich Coverversionen zu hören sind. Von Songs, welche den Slackers in irgendeiner Art etwas bedeuten. Bandchef Dave Hillyard betont deshalb ausdrücklich, dass z.B. die Coverversion von Madonnas “Like a Virgin“ nicht ironisch gemeint sind.

 

Dementsprechend gab es dann auch eine kleine Diskussion, um das Cover, welches in seiner ersten Form als eben zu ironisch und zu doll, der Band einige Kopfschmerzen bereitete und durch ein Unaufgeregteres ersetzt wurde.

 

Wie die unterschiedlichen Versionen aussehen und welche es dann schlussendlich geworden ist, kann man hier sehen.

22.Dezember 2011

SPOOKY RENE´SPOOKYRENE´

Eigentlich möchte Rene´ nur für seine Aufnahmeprüfung als Garten-Landschafts-Bauer lernen. Doch immer, wenn er seine Lehrbücher aufklappt, klingelt es an seiner Tür und eine fackelbewehrter Mob steht vor seiner Tür und fordert ihn die Dinge wieder in Ordnung zu bringen.

 

Ob widerspenstige Wiedergänger oder streitsüchtige Geister – immer wird Rene´ zur Hilfe gerufen, wenn es in Bad Gröbnitz wieder okkulten abergläubischen Ärger gibt. Denn er ist der einzige, dem seine Oma als Kind aus Büchern, wie “Wiedergänger verstehen“ oder “10 einfache Wege einen Werwolf zu töten“ vorgelesen hat, während die anderen immer nur vor der Glotze saßen.

 

Die erste Folge “Spooky Rene´und der Erbsenzähler“ ist nun in der Jubiläumsausgabe der WWC-Heftreihe des Weissblech Verlages erschienen. Sie trägt den diffamierenden Titel “Schauriger Schund“ und ist im Bahnhofsbuchhandel oder im Online-Shop des Verlages erhältlich!

 

Links

Weissblech Verlag Online-Shop

20.Dezember 2011

AUS FÜR UNCLESALLY*SAUSFÜRUNCLESALLY*S

Uncelsally*s das legendäre Musikmagazin für Leute, die sich kein anderes leisten können,macht die Grätsche. Verstorben und eingesargt. Nach langer Krankheit, kam das plötzliche Ende für viele Freunde und Verwandte nicht ganz unüberraschend. Vermissen werden wir vor allen den Super-Comic. (Es gibt Leute, die sich das Heft nur geholt haben, um das Comic zu lesen! Das darf doch an dieser Stelle noch mal gesagt werden. Verdammt noch mal!!)

Etwas überraschend war dann aber, dass ausgerechnet die November-Ausgabe die letzte sein sollte. Konnte doch die aktuelle epische Comic-Fortsetzungsgeschichte mit dem Titel “Auf der Jagd nach den blauen Wildlederschuhen“ nicht ordnungsgemäß abgeschlossen werden. Und das mitten im hochdramatischen Finale! Es ist zwar noch eine ominöse Abschlußausgabe geplant. Aber solche Dinge weiß man erst wirklich, wenn man diese in der Hand hat.

 

Links
Bis dahin gibt es für alle, die vielleicht die eine oder andere Folge verpasst haben hier die Möglichkeit noch mal alles nach zu lesen.

 

Und hier geht’s zur unclesally*s Grabesrede, die es sich selbst geschrieben hat.


R.I.P.!



Fotos: Nadine Ginzel (im Auftrag von Halloween.de)
27.Juli 2011

NEUE MONSTERBASTELBÖGEN AUF HALLOWEEN.DENEUEMONSTERBASTELBÖGENAUFHALLOWEEN.DE

Als vorläufigen Abschluss der Serie der Monster-Bastelbögen für das Internetmagazin Halloween.de haben die Mumie und der Kiemenmensch (aka Der Fischmensch oder die Kreatur aus einer beliebigen Lagune) ihren Auftritt. Letzterer erscheint mit dem Bonusfeature einer zukünftigen Frau Kiemenmensch. Monster sollten nicht immer alleine sein.

 

Links:
Halloween.de

Illustration: Legron
24.07.2011

HERAUS ZUM COMIC CLASHHERAUSZUMCOMICCLASH

Das Berliner Comicmagazin Epidermophytie, dessen Herausgeber und Chefredakteur ich zu sein die unglaubliche Ehre habe, ruft in Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Comicmagazin

 

Moga Mobo zum großen deutschen Comic Clash auf. Ein Wettstreit um das beste Comic-Heft zu einem Thema. Und dieses Thema ist nichts Geringeres, als Der Sinn des Lebens. (Damit das dann endlich mal geklärt wäre).

 

Links:
Comic-Clash

 

 

Foto: Michael Kuchinke-Hofer
1. Juli 2011

NEUER WEDDING BASTELBOGEN: DIE MÜLLERSTRASSENEUERWEDDINGBASTELBOGEN:DIEMÜLLERSTRASSE

Das 2010 mit dem "Gute Seiten" Award ausgezeichnete Stadtteil und Lebenshilfe-Magazin “Der Wedding“ hat eine kleine dicke Schwester bekommen. Sie hört auf den Namen “Die Müllerstraße“  und befasst sich ausschließlich mit der inoffiziellen Hauptstraße und Lebensader des Berliner Stadtbezirkes Wedding (Eben jener Müllerstraße). Wie die erste Ausgabe des Muttermagazins, enthält "Die Müllerstraße" einen Bastelbogen mit den Passanten und Gebäuden des Rathausplatzes zum ausschneiden und aufstellen, garniert mit (irgendwie leicht melancholisch geratenen) Texten.

 

Einige der Figuren konnten die Besucher der verregneten Heftpremiere auf dem alkoholfreien Rathausplatz als lebensgroße und wetterfeste Aufsteller treffen.

 

Die Ausgabe soll ein Einzelkind bleiben.

 

Links:
Hier gibt es die Ausgabe zu kaufen.
Und hier gibt es noch mehr Bilder zu sehen.

 

 

1. Februar 2011

A NEW BEGINNINGANEWBEGINNING

Nachdem es einige Zeit so aussah, als wäre das unclesally*s Comicschiff mit Mann und Maus untergegangen, nimmt es nun wieder neue Fahrt auf. In der aktuellen Ausgabe des kostenlosen Musikmagazins beginnt mit “Auf wilder Fahrt“ ein neuer Zyklus, der unsere Helden in bisher unbekannte Gefilde treiben und mit einigen verloren geglaubten Gestalten aus der Vergangenheit konfrontieren wird. Aber erstmal taucht ein roter Riesenaffe aus dem Nebel auf. Kein schlechter Anfang, oder?!

 

Das aktuelle unclesally*s gibt es landesweit, überall da, wo es gerade ausliegt oder auch hier.

BASTELBÖGEN FÜR HALLOWEEN.DEBASTELBÖGENFÜRHALLOWEEN.DE

Mit den Bastelbögen von Halloween.de kann nun jeder die beliebten und gefürchteten (naja) Figuren des Grusel-und Halloween-Portals downloaden und nachbasteln. Angeblich schützen sie vor Poltergeistern und dem Schwarzen Mann (gemäß der alten physikalischen Grundregel: Wo ein Monster ist, kann kein zweites sein). Nur auf den Unsichtbaren sollte man ein Auge haben. Bekanntlich läuft der ja nicht ganz rund.

 

Bisher erschienen sind:
Der Kürbiskönig
Nosferatu
Der Werwolf
Der Unsichtbare

In Planung:
Die Mumie
Der Unsichtbare zieht sich etwas an
Der Kiemenmensch

 

Anfängern empfehle ich den Bastelbogen Der Unsichtbare.

 

Links:

Halloween.de

1. Dezember 2010

THIS IS THE END (?)THISISTHEEND(?)

Ist das das Ende? Die unclesally*s Redaktion muss innerhalb von 5 Minuten ihre Redaktionsräume räumen. Doch kann ein Ende nicht immer auch ein Anfang sein? Sagt Flo, stellvertretender Chefredakteur. Es blitzt gefährlich in seinen Augen, wie es nur der Wahnsinn oder die wahre Leidenschaft kann. Und ist das nicht jeweils ein und dasselbe?

Und so besteigt die Restredaktion ein Papierschiff der Träume und segelt in den Sonnenuntergang. (Oder sollte es besser nur heißen: Untergang?)

Die Dezember-Ausgabe mit Exodus - Epilog ist bis in den tiefen Januar hinein, überall erhältlich.

(Oder einfach hier nachlesen. Das geht auch)

Sally*s Festival Tour Shirt 2010: Festival-Check (Damen)
Sally*s Festival Tour Shirt 2010: Festival-Check (Damen) – ”Entschärfte Version”
Sally*s Festival Tour Shirt 2010: Festival-Check (Herren)
19.Juli 2010

UNCLESALLY*S FESTIVAL SHIRT 2010UNCLESALLY*SFESTIVALSHIRT2010

Es ist wieder soweit: Die Festival-Saison ist in vollem Gange und wie jedes Jahr können auf ausgewählten Festivals die verschwitzten Konzertbesucher ihre ebenso verschwitzten, staubigen T-Shirts gegen neue, frischgewaschene unclesally*s Festival-Shirts eintauschen!

Diese gibt es 2010 praktischerweise mit einer integrierten Check-Liste. Denn wie leicht kann man in der Aufregung das eine oder andere wichtige Utensil vergessen?! Also Stifte raus und Häkchen gemacht! (Zu dumm nur, dass es dann bereits schon zu spät sein dürfte, da man sich ja bereits auf dem Festival befindet)

Das ursprüngliche Damen-Motiv musste auf Wunsch eines Sponsors geändert werden (Finde den Unterschied!), was die Frage aufwirft, was die Batterien eigentlich neben der Banane machen?! (Es gab noch ein Motiv mit einem Lippenstift als Sicherheit, falls die amerikanischen Alkohol-Brenner nun wirklich überhaupt keinen Spaß verstehen sollten).

Das ursprüngliche Motiv des Festival-Shirts 2010 bestand aus einem Affen auf einer Wolke. Ganz nach dem Motto: "Affen sind immer toll" und in der Tradition des Motivs von 2008. Dann kam die Idee mit der Checkliste und jetzt soll das Affenmotiv vielleicht später noch einmal gedruckt werden.

Die T-Shirts sind/waren am unclesally*s-Stand auf folgenden Festivals erhältlich:
Melt! (16.-18.7.)
Open Flair (13.-15.8.)
Highfield Festival (20.-22.8.)

uncelsally*s Bastelbogen - Teil 1
uncelsally*s Bastelbogen - Teil 2
uncelsally*s Bastelbogen aufgebaut
1.Juli 2010

DOPPELSEITIGER BASTELBOGEN IN DER AKTUELLEN UNCLESALLY*S AUSGABEDOPPELSEITIGERBASTELBOGENINDERAKTUELLENUNCLESALLY*SAUSGABE

Nachdem die Suche nach der Golden Shower Family in der Juni-Ausgabe des unclesally*s ein spektakuläres und gerade noch so gutes Ende genommen hat (naja, für einen Teil zumindest), soll dem Leser der Sommerausgabe (Juli/August) mit einem doppelseitigen Bastelbogen über die öde Sommerpause geholfen werden.

Dabei lernt er die wichtigsten Personen bei der Entstehung einer neuen unclesally*s Ausgabe kennen und lernt nebenbei auch gleich, wie es in so einer Redaktion zugeht, wenn er sich demnächst als Praktikant bewerben möchte. Die Redaktion war begeistert.

Das unclesally*s ist landesweit kostenlos in zahlreichen Plattenläden, Clubs, Kneipen, Burger-Läden, Videotheken und was halt so passend erscheint erhältlich.

Jetze ICOM prämiert
Jetze ICOM prämiert
Ausschnitt aus "Der röhrende Hirsch" (dem inoffiziellem Info-blatt des Erlanger Comicsalons) vom 4.6.2010
Ausschnitt aus "Der röhrende Hirsch" (dem inoffiziellem Info-blatt des Erlanger Comicsalons) vom 4.6.2010
Ausschnitt aus Witteks Erlangen-Tagebuch (So sah ich aber überhaupt nicht aus)
Ausschnitt aus Witteks Erlangen-Tagebuch (So sah ich aber überhaupt nicht aus)
9.Juni 2010

PREIS FÜR DAS BESTE KURZCOMIC FÜR "DIE SCHANDE VON RAHLSTEDT"PREISFÜRDASBESTEKURZCOMICFÜR"DIESCHANDEVONRAHLSTEDT"

Überraschend gewann „Die Schande von Rahlstedt“ aus Epidermophytie 15 den ICOM-Preis für den besten Kurzcomic.

Aus der Jurybegründung
von Klaus Schikowski:
„Fürwahr, aha nimmt kein Blatt vor den Mund und in der Geschichte "Die Schande von Rahlstedt" vermischt er seine Erinnerungen an die Szene mit einer Anekdote um Levin Kurio. Dies tut er auf unverschämt vielseitige Weise und seine launige Selbsthistorisierung einer Sub-Szene stieß bei der Jury auf ungeteilte Begeisterung. Die Kurzgeschichte besticht durch ihre intimen Kenntnisse und durch die technische und erzählerisch gelungene Umsetzung. Es tut uns leid, dass durch den Juryentscheid wieder von Rahlstedt gesprochen werden muss, aber es ist einfach zu wichtig, wird dürfen das Thema nicht länger unter den Tisch fallen lassen. Aber mit der Kurzgeschichte ist es gelungen, wieder den Glauben an einen deutschen Underground-Comic zu geben, der erfrischend respektlos kommentiert und der Ironie und die Parodie noch als wichtiges Stilmittel nutzt. Danke aha, uns daran zu erinnern.“

Links

Webseite des ICOM e.V.
Epidermophytie 15 bestellen
Die Schande von Rahlstedt

Gästeblog von Wittek

 

28.Mai.2010

NEUES EPI-HEFT ZUM COMICSALON IN ERLANGENNEUESEPI-HEFTZUMCOMICSALONINERLANGEN

Vom 3. -6.Juni findet in Erlangen der 10. International Comicsalon statt. Ich werde mit einem Stand unseres Comicmagazins die ganzen 4 Tage vor Ort sein.

Zum Comicsalon erscheint eine Epidermophytie-Rätsel-Ausgabe mit 2 kniffligen Rätseln von mir. Weitere beteiligte Künstler sind:  Rolf Noelte, Schwarwel, Eckart Breitschuh, Nettmann, Levin Kurio, Oliver Buschner, Lord Leuchte, Greogor Hinz
Thomas Gilke und Annika Huskamp

29.April 2010

EXKLUSIVER BERICHT ÜBER DIE GOLDEN SHOWER FAMILY IM NEUEN UNCLESALLY*SEXKLUSIVERBERICHTÜBERDIEGOLDENSHOWERFAMILYIMNEUENUNCLESALLY*S

Bereits seit einigen Monaten schlagen sich Flo & aha auf der beliebten Comicseite des unclesally*s Magazins durch die dunkeln und undurchdringlichen Wälder Brandenburgs. Sie sind auf der Suche nach der Golden Shower Family, die irgendwo dort wohnen soll und welche die Trendnasen vom britischen NME als das nächste große New-Folk-Ding prognostiziert haben.Diesen Monat ist es nun endlich soweit und nach allerlei Mühsalen und diversen Krankheiten erscheint das Interview in der Mai-Ausgabe des unclesally*s. (Überall da, wo umsonst Hefte verteilt werden). Unsere beiden Helden sind jedoch noch nicht zurück gekehrt.

 

Eine Online-Version des Artikels gibt es hier zu lesen.

 

22.März 2010

MEINE TANTE RENATEMEINETANTERENATE

Für die zwanzigsten Ausgabe des legendäre Underground-Comiczine Renate steuerte ich (quasi als Geburtstagsgeschenk) den vierseitigen Beitrag “Meine Tante Renate“ bei.

 

Kuratiert wurde die Ausgabe von dem sympathischen Duo Nettmann & CX Huth, die auch gleich ein paar weitere alte Helden der Renate-Geschichte, wie Atak oder den legendären Fickelscherer aktivieren und zur Teilnahme bewegen konnten. Erscheinen soll das Heft zum Comicfest in Luzern.

 

Weitere Infos gibt’s hier

LETZTE ERGÄNZUNGENLETZTEERGÄNZUNGEN

10. November 2014

"Die Liebe zu den 3 Orangen"  & "Poem für einen Goldfisch" in Plakate Puppentheater

 

10.Januar 2014

"Junge Pächter" Dokumentation in Illustration

 

5.12.2012

Neue Illustrationen in Diverse Illustrationen

 

21.9.2012

Hanna im Glück in Illustration

 

13.7.2012

Kleidsame Halbmasken für jeden verkleidungswürdigen Anlaß in Illustration

 

13.7.2012

H.L. Sinnjäger in Comics

 

12.01.2012

The Slackers - New CD in Grafik

 

21.12.2011

Spooky Rene´ in Comics

 

28.9.2011

AUF WILDER FAHRT - TEIL 9 in unclesally*s Magazin

 

28.8.2011

AUF WILDER FAHRT - TEIL 8 in unclesally*s Magazin

 

27.07.2011

NEUE MONSTERBASTELBÖGEN in Illustration

 

23.7.2011

BASTELBOGEN DIE MÜLLERSTRASSE in Weddinger Bastelbögen

 

30.6.2011

AUF WILDER FAHRT TEIL 7 in unclesally*s Magazin

 

30.05.2011

AUF WILDER FAHRT in unclesally*S Magazin

 

17.01.2011

BASTELBÖGEN FÜR HALLOWEEN.DE in Illustration

 

3.12.2010

EXODUS in unclesally*s Magazin

 

24.11.2010

Plakat: Die Werkstatt der Schmetterlinge in Plakate Puppentheater

 

20.07.2010

uncelsally*s Festival Shirt 2010 in Sally*s Festival-Tour-Shirts

 

14.07.2010

unclesally*s Bastelbogen in  Comics unclesally*s magazin

 

14.07.2010

"Auf der Suche nach der Golden Shower Family" Teil 4-5 in Comics unclesally*s magazin

 

29.4.2010

Neue Bilder in Diverse Illustrationen